Angewandte Politikwissenschaft/ Welche Veranstaltungen sind im sechsten Semester zu belegen?

From Informationsportal der Politikwissenschaft
Jump to navigation Jump to search

Nach der Praxisphase erwartet Sie in Freiburg wieder das studentische Leben und Arbeiten. Im sechsten Semester müssen Sie ein Hauptseminar aus dem Modul „Vertiefung II“ belegen. Sinnvoll ist es, wenn dieses Seminar thematisch zu Ihrer Bachelorarbeit passt. Zumindest sollte Ihre Wahl auf einen der drei großen Bereiche der Politikwissenschaft fallen, der dem Thema Ihrer BA-Arbeit am nächsten ist (Vergleichende Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen und Politische Theorie). Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss des Hauptseminars ist ein Essai von etwa 5-6 Seiten und eine mündliche Prüfung.

Neben dem Hauptseminar besuchen Sie das Kolloquium. Diese Lehrveranstaltung hilft Ihnen bei der Erstellung der BA-Arbeit. Sie ist in den verschiedenen Fachbereichen und bei den Dozent/innen unterschiedlich organisiert: Manche bieten eine wöchentliche Veranstaltung an, andere ein Blockseminar u. a. m. Falls Ihre Betreuer/in kein eigenes Kolloquium organisiert, bitten Sie um Teilnahme im Kolloquium der Professur.

Außerdem belegen Sie im Nebenfach „Interdisziplinäre Grundlagen der Politikwissenschaft“ eine Lehrveranstaltung aus dem Bereich Neuere und Neueste Geschichte mit Bezug zum historischen Hintergrund der politischen Kultur Deutschlands. In der Regel können Sie hier aus mehreren Vorlesungen wählen.

Zu diesem Programm kommen gegebenenfalls noch Lehrveranstaltungen bzw. Kurse im Ergänzungsbereich (und hier ggf. auch in BOK).